Dienstag, 17. September 2019, 15:09
Willkommen, Gast!   de
 

Suche

Tag
Module






Ergebnisse:

Die (G)Amigos kaufen weiter ein

Nach dem Kauf von Gulli.com hat die gamigo AG nun auch die Airwin Entertainment GmbH gekauft, bei welcher es sich um ein Unternehmen aus dem Hause der Telekom Austria handelt. Was der gamigo AG an der Airwin Entertainment GmbH gefällt, liest sich auf standard.at wie folgt: "Laut Gamigo verfügt die Airwin über eine sehr interessante Plattform zur Distribution und Abrechnung von Spielen auf Mobiltelefonen". Na, das passt ja wunderbar - auch in Anbetracht diverser Schnittstellen zwischen Telekom Austria, DIMOCO und dem gamigo-CEO Remco Westermann. Beim vorherigen Betreiber von Gulli.com, die Inqnet GmbH des Valentin Fritzmann, gibt es anscheinend auch spannende Neuigkeiten, womit wohl nicht die Nähe zu Uploaded gemeint ist.


Jetzt fordert die Solvenza24 GmbH für die B2B-Abofallen der JW Handelssysteme GmbH

Wie auf netzwerk-gegen-internetkriminalitaet.de aktuell berichtet wird, fordert nun die Solvenza24 GmbH (vorher DIG Deutsche Internetinkasso GmbH, welche im Dezember 2012 "überfallen" wurde / GF: Alexandra Neugeboren, vorher Réka Franko, vorher Réka Lengyel / Prokurist: Michael Burat, vorher Robert Adamca) für die B2B-Abofallen der jetzigen JW Handelssysteme GmbH (vorher Melango.de GmbH) der Herren David Jähn und Thomas Wachsmuth. Erst kürzlich forderte noch die National Inkasso GmbH (vorher wecollect GmbH / GF: Philipp Kriependorf) für die JW Handelssysteme GmbH, wobei zuvor auch die DIG Deutsche Internetinkasso GmbH (heute Solvenza24 GmbH) für die Melango.de GmbH forderte, bevor diese in JW Handelssysteme GmbH umbenannt wurde. Ob die Solvenza24 GmbH auch noch für die Vendis GmbH aktiv wird, welche von den Gebrüdern Schmidtlein beworben wurde und die kürzlich in die "Stacheldrahtfestung" von Michael Burat nach Rodgau gezogen sind, kann man derzeit nur vermuten.. Mehr...


Kahlschlag der (G)Amigos auf Gulli.com und neue (alte) Vertriebswege

Der neue Besitzer von Gulli.com, die gamigo Advertising GmbH (ein Unternehmen aus dem Hause der gamigo AG / Remco Westermann), räumt so kräftig auf, dass sich sogar Lars Sobiraj, langjähriger Autor für Gulli.com, endgültig von Gulli.com verabschiedet hat (via). Derweil wird Werbung der Gamigo AG auf Movie4k.to via (Putlocker) / Nowvideo.ch verbreitet - das verwundert allerdings nicht wirklich.