Dienstag, 17. September 2019, 14:34
Willkommen, Gast!   de
 

Suche

Tag
Module






Ergebnisse:

Katja Günther gefällt das...

...oder ist "Serafin Katharina" gar nicht sie (1) und vielleicht jemand "ganz" anderes? Mehr...


Das Ding mit der "Kontoklatsche"

Kreditinstitute, also Banken, können sich von Kunden trennen (siehe auch: Pressemitteilung der Stadtsparkasse München vom 13.05.09). Uneingeschränkter Geldfluss ist elementar für jedes Unternehmen; auch für Abzocker - es ist halt deren Achillesferse. Doch effektives muss natürlich bekämpft werden, obgleich alternative Modelle zur Bezahlung (oder zum inkassieren wie bspw. beim Wap-Billing über den Telekommunikationsanbieter) auch beliebt sind. Mehr...


Jetzt fordert die Solvenza24 GmbH für die B2B-Abofallen der JW Handelssysteme GmbH

Wie auf netzwerk-gegen-internetkriminalitaet.de aktuell berichtet wird, fordert nun die Solvenza24 GmbH (vorher DIG Deutsche Internetinkasso GmbH, welche im Dezember 2012 "überfallen" wurde / GF: Alexandra Neugeboren, vorher Réka Franko, vorher Réka Lengyel / Prokurist: Michael Burat, vorher Robert Adamca) für die B2B-Abofallen der jetzigen JW Handelssysteme GmbH (vorher Melango.de GmbH) der Herren David Jähn und Thomas Wachsmuth. Erst kürzlich forderte noch die National Inkasso GmbH (vorher wecollect GmbH / GF: Philipp Kriependorf) für die JW Handelssysteme GmbH, wobei zuvor auch die DIG Deutsche Internetinkasso GmbH (heute Solvenza24 GmbH) für die Melango.de GmbH forderte, bevor diese in JW Handelssysteme GmbH umbenannt wurde. Ob die Solvenza24 GmbH auch noch für die Vendis GmbH aktiv wird, welche von den Gebrüdern Schmidtlein beworben wurde und die kürzlich in die "Stacheldrahtfestung" von Michael Burat nach Rodgau gezogen sind, kann man derzeit nur vermuten.. Mehr...