Freitag, 30. Oktober 2020, 19:51
Willkommen, Gast!   de
 

Suche

Tag
Module






Ergebnisse:

Kim Schmitz und der fehlende Beistand aus Deutschland

In Anbetracht einer bevorstehenden Auslieferung von Kim Schmitz (Megaupload, Mega, weiteres) an die USA wurde ein neues Fass aufgemacht. Der Jurist von Kim Schmitz, Robert Amsterdam, sagte lt. einem Bericht auf n-tv.de "Seine Menschenrechte seien verletzt worden und die deutschen Behörden hätten ihm nicht genügend konsularischen Beistand geleistet", ebenso wie "Er ist ein deutscher Staatsbürger, dessen Rechte außer Kraft gesetzt wurden". Also ich würde mich ja in Anbetracht des allgemeinen Umgang mit dem Urheberrecht, einer Generalstaatsanwaltschaft Dresden (Kino.to), einem Amtsgericht Aachen (Torrent.to) und einer GVU, die sich allesamt mit der Materie ein wenig auskennen, nicht unbedingt an Deutschland wenden.


Bye, bye Movie2k?

Da greift sich die Generalstaatsanwaltschaft Dresden einen "Top-Uploader" aus dem Umfeld von Kino.to, kurz darauf ist dann Movie2k offline und Golem.de hat wohl einen Hinweis aus der "illegalen Filmkopierszene" erhalten, dass die Abschaltung mit der Sprengung des Bezahldienstleisters Liberty Reserve auf Costa Rica zu tun haben könnte, über welchen Kriminelle Ihre Einnahmen aus Drogenhandel, Kreditkartenbetrug oder Kinderpornografie gewaschen haben sollen - immerhin dürften sich die Betreiber von Kinox.to jetzt über neue Besucher freuen; zumindest bis ein Movie2k-Nachfolger auf den "Markt" kommt.


Ein GVU-Triple in der KW 30

Für die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. (GVU) war die letzte Woche sehr erfolgreich. Am 25.07. wurde zunächst vermeldet, dass Erkenntnisse und Analysen nach dem Bust von Kino.to, insbesondere durch näheren Blick auf die Werbedienstleister (das waren doch wohl nicht die hier...) zu Durchsuchungen der Generalstaatsanwaltschaft Dresden bei den Betreibern und letztendlich zur Schließung von 1Load.net geführt haben - dazu betonte die GVU, dass besonders viele Dateien bei den Filehostern Share-Online (die übrigens auch die Micropayment als "Bezahldienstleister" nutzen, wie bspw. Bitshare.com), Uploaded und Cloudzer lagen. Kurz darauf war dann auch Gameloads.org nicht mehr erreichbar, wie die GVU mitteilte. Gameloads.org bewarb sich zuletzt als Alternative zu Gwarez.cc, dessen Betreiber im Februar 2013, nach einem Strafantrag der GVU, zu einer Geld- und Bewährungsstrafe verurteilt wurden - die GVU erwähnt zudem, dass die Dateien bei Speicherdiensten wie Share-Online, Uploaded, Cloudzer, Netload und Putlocker lagen. Lars Sobiraj berichtete dazu ergänzend, dass auch sämtliche weitere Domains wie 1Stream.org, Neosworld.cc, Teen-Blog.us, Sceneload.to und 3-dl.to etc. nicht mehr erreichbar sind. Am 26.07. teilte die GVU noch mit, dass eine Frau beim abfilmen eines aktuellen Kinofilms auf frischer Tat ertappt wurde.


Klageerhebungen in Sachen Unister

Die Leipziger Internet Zeitung berichtet von Anklagen in Sachen Unister - die Vorwürfe der Generalstaatsanwaltschaft Dresden richten sich gegen den ehemaligen Geschäftsführer Thomas Wagner (heutiger Geschäftsführer ist Peter Zimmermann, zuvor Regierungssprecher von Thüringen) und weitere 4 Manager.